Was zeichnet eine gute Penispumpe aus?

Kaum ein anderes Thema wird so heiß diskutiert wie die Frage der richtigen Penislänge. Doch die Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Es wurden zwar viele Studien zu diesem Thema durchgeführt, jedoch lässt sich nur schwer feststellen, ob dabei auch immer die Wahrheit gesagt wird. Diskussionen über die „richtige“ Penislänge sind immer noch ein sensibles Thema in der Gesellschaft über das gerne geschwiegen oder gelogen wird. Die durchschnittliche Penislänge im erigierten Zustand beträgt etwa 13,12 Zentimeter. Es gibt aber auch viele Männer, die sich einen größeren bzw. längeren Penis wünschen und mit ihrem Penis unzufrieden sind. Auch für solche Fälle gibt es eine Lösung und kein Mann muss sich mit seiner Penislänge zufriedengeben, wenn er damit unglücklich ist. Der Schlüssel zu mehr Länge lautet: Penispumpe. Wahrscheinlich hat jeder schon mal von Penispumpen gehört, aber vielleicht noch nicht so sehr damit beschäftigt. Für viele gilt es mehr als ein Sexspielzeug oder Spaßprodukt. Doch eine gute Penispumpe kann in den richtigen Händen wahre Wunder bewirken. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl verschiedener Pumpen und es ist schwer, die richtige Wahl zu treffen. Ich habe die Verlängerungs- und Erektions-Toys unter die Lumpe genommen und berichte nun, auf was es beim Kauf wirklich ankommt.

Foto des karton.

Penispumpe – der Alleskönner?

Was viele gar nicht wissen: Penispumpen können offenbar nicht nur das männliche Geschlechtsorgan verlängern, sondern auch die Erektion verbessern. Wenn man sie richtig verwendet, können Sie dafür sorgen, dass der Penis eine gewisse Zeit lang erigiert bleibt, obwohl man unter Erektionsstörungen leidet. Auf diese Weise kann Mann eine Zeit lang Sex genießen, ohne medizinische Potenzmittel davor einzunehmen. Des Weiteren sollen sie einen Penis begradigen können und als Sextoy behilflich sein.

Was man vorm Kauf beachten sollte

Es ist sehr wichtig, sich im Vorfeld genau über das Thema zu informieren, damit man anschließend zufrieden ist und den Kauf nicht bereut. Die Penispumpen sollten auf jeden Fall von einer Gesundheitsbehörde geprüft werden und keine Nebenwirkungen verursachen können. Außerdem sollte man auf einen qualifizierten Hersteller zurückgreifen, welcher gute Bewertungen und Rezensionen vorweisen kann.

Qualität hat ihren Preis

Wenn man sich dazu entscheidet, sich eine Penispumpe anzuschaffen, um den Penis zu vergrößern oder die Erektionsfähigkeit zu verbessern, sollte man sich bewusst sein, dass in diesem Fall Qualität ihren Preis hat. Wer zu einem billigen Produkt greift, muss damit rechnen, dass die Ergebnisse nicht so zufriedenstellend sind, als bei einer hochwertigeren Pumpe. Dann kann es vorkommen, dass man sich eine weitere Penispumpe kaufen muss und man investiert im Endeffekt das gleiche Geld. Deshalb der Tipp: Man sollte gleich in ein gutes, hochwertiges Produkt investieren, um die besten Resultate zu erhalten. Auch wenn der Preis am Anfang etwas hoch erscheint, es wird sich auszahlen.

Arten von Penispumpen

Penispumpe ist nicht gleich Penispumpe. Grundsätzlich kann man zwei Arten unterscheiden: Die Vakuum- und die Hydropumpe. Die erstere funktioniert mit Hilfe einer externen Handpumpe, die die Luft aus dem Zylinder pumpt. Dadurch entsteht im Zylinder ein Unterdruck, der den Penis anschwellen lässt. Die richtige Anwendung ist hierbei sehr wichtig, da es sonst zu Schmerzen oder Blutergüssen kommen kann. Hydropumpen sind besonders für Anfänger gut geeignet, denn hier kann bei den ersten Versuchen nicht viel falsch gemacht werden. Die Position des Zylinders und der geeignete Druck werden, unter Zugabe von Wasser, fast von selber geregelt. Hier ist wichtig, dass man sich vor Gebrauch gut entspannt – sei es mit einem warmen Bad oder unter der Dusche.

Je nachdem, ob Du lieber flexibel beim Anwendungsort sein möchtest, oder für den Anfang erst einmal die Unterstützung bei der Druckregulierung benötigst, kannst du zwischen den beiden Pumpen unterscheiden.

Größe der Penispumpen

Bei diesem Punkt machen die meisten Anfänger einen Fehler. Viele kaufen eine Pumpe, ohne auf die richte Breite des Zylinders zu achten oder sich im Vorfeld darüber zu informieren. Dabei ist es enorm wichtig, dass der Zylinder in der richten Breite gekauft wird. Der Penis sollte nämlich nicht die Wände der Penispumpe berühren und genügend Spielraum haben. Nur wenn die richtige Breite gewählt wird, kann man die volle Bandbreite der Vorzüge genießen.

Gutes Preis-Leistungsverhältnis: Die Penispumpen von Bathmate

Am besten wäre es, wenn sich alle Vorteile der gewonnenen Informationen in einer Penispumpe vereinen würden. Ja, das gibt es! Und zwar bei dem Hersteller namens Bathmate . Seit über 10 Jahren vertreibt der erfolgreiche Unternehmer, mit Sitz in Großbritannien, weltweit die innovativen Penispumpen. Es war immer das Ziel, die bestehenden Penispumpen zu übertreffen und dabei keine Nebenwirkungen zu verursachen. Bathmate hat es geschafft, Produkte zu entwickeln, die nicht nur den Penis vergrößern sollen, sondern auch die die Erektion und sexuelle Ausdauer signifikant erhöhen könnten. Im Vergleich zu anderen Penisvergrößerungs-Systemen weist Bathmate große Unterschiede auf: Die Verwendung einer Wasserpumpe in Kombination mit stilvollem Design und einer einfachen Handhabung. Bei einer Kundenumfrage gaben 95 % aller Befragten an, dass sich der Penis verlängert und sich die Erektion dauerhaft verbessert hat. Außerdem lässt sich die Penispumpe sehr leicht und ohne viel Hintergrundwissen bedienen. Für alle Unentschlossenen: Diese Anschaffung lohnt sich definitiv!