Was bringt eine Penispumpe – Anwendung & Training richtig gemacht!

Jeder kennt sie, für viele ist sie jedoch nicht mehr als ein Sexspielzeug oder Spaßprodukt. Oftmals wird sie sogar mit „Losern“ oder „Freaks“ in Verbindung gebracht – die Penispumpe. Das sind jedoch alles ziemlich dämliche Vorurteile, die durch Filme und Bauernweisheiten geprägt wurden. Eine gute Penispumpe in den richtigen Händen kann ein mächtiges Werkzeug sein und für effektives Penis-Training ist sie meiner Meinung nach essenziell. In diesem Kapitel geht es zunächst um die Frage „Was bringt eine Penispumpe?“ und außerdem um die richtige Penispumpe Anwendung.

Verglichen werden hier Penispumpen mit Extensionsgeräten.

Meine Erfahrungen & Leser-Stimmen zeigen eindeutig:
Phallosan forte ist wirksamer als jede Penispumpe.
Löse Deine Probleme jetzt – hier geht’s zum Bericht:

Also was bringt eine Penispumpe denn eigentlich?

Klassisch wird die Penispumpe bei Krankheitsbildern wie erektiler Dysfunktion, einem krummen Penis (IPP) oder bei einem retraktiven Glied angewendet. Viele sprechen hier von guten Erfolgen – das Wirkungsprinzip erkläre ich später. Meine persönlichen Erfahrungen bei der Penispumpe Anwendung beziehen sich jedoch nur auf folgende Bereiche:

  • Eine direkte, temporäre Penisvergrößerung.
  • Nachhaltige Verlängerung und v.a. Verdickung des Penis
  • Verbesserung der Erektionsqualität.

Erfolgsquoten: Penispumpe vs. Extensionsgerät

Vergrößerung durch Penispumpe-Anwendung: Die Erfolge bei der Anwendung der Penispumpe sind zu Beginn erstmal nur kurzfristig – direkt nach dem Pumpen sieht der Penis ein wenig voluminöser aus. Um diesen Effekt dauerhaft beizubehalten, muss das Penis Training allerdings über einen sehr langen Zeitraum angewendet werden – funktionieren wird das meiner Erfahrung nach, es gibt aber ein Problem: Das Training ist sehr intensiv und zeitaufwendig – infolgedessen geben viele Männer das Training mit der Pumpe irgendwann auf. Eine gute halbe Stunde verbringt man eben jeden Tag im Bad mit der Pumpe. Zusammengefasst: Möglich ist die Penisvergrößerung hiermit, allerdings geben viele Männer wegen des Aufwandes vorzeitig auf. Empfehlen würde ich daher immer:

Vergrößerung durch Extensionsgerät: Hier spreche ich z. B. vom Phallosan – Bericht hier: Phallosan Forte Erfahrung – oder vom Penimaster Pro. Die Vorteile sind eindeutig: Man braucht deutlich weniger Zeit für die Anwendung. Der Gurt kann morgens kurz angelegt werden und den ganzen Tag unauffällig unter der Kleidung getragen werden. Man spart hier also einiges an Zeit. So wie man sich morgens die Socken anzieht, legt man den Phallosan an – wie ein Kleidungsstück. Die täglichen 30 Minuten Training fallen also aus. Für mich ist der Phallosan die erste Wahl. Wenn du also auch einen Phallosan Forte kaufen willst, lies dir meinen Bericht dazu durch und beginne, erfolgreich deinen Penis zu vergrößern.

Welche Penispumpe sollte ich verwenden?

Dargestellt werden der Bathmate und die You2Toys-Pumpe.

Es gibt viele Produkte auf dem Markt, die sich als Penispumpe bezeichnen, doch nicht alle sind für ein effektives Training geeignet. Merkmale wie hochwertiges Material, eine Druckanzeige, eine einfach zu bediendene einhändige Pumpe sowie die passende Manschette sind die Grundvorraussetzung.

Ich empfehle hier gerne den Bathmate Hercules Test, denn ich setze dieses Modell selber gerne ein, halte es für sehr hochwertig und vor allem praktisch. Der Bathmate lässt sich optimal mit dem Phallosan oder dem Penimaster ergänzen und ermöglicht ein optimales Penis-Training. Für diejenigen unter euch, die ein günstiges Modell suchen, das aber noch praktikabel ist, habe ich ebenfalls einen Testbericht verfasst: „Gute Penispumpe kaufen für wenig Geld„.

Wer sich doch lieber für den Phallosan entscheiden möchte, sollte lesen, wo er ihn am besten kauft – Mein Artikel: ▷ Phallosan Forte kaufen.

Erfahre hier wie ich mein Erfolgs-Training mit dem Phallosan gestalte:

Das Training: So läuft eine Penispumpe-Anwendung

Warmup
Zu Beginn solltest du deinen Penis zunächst aufwärmen. Am besten übst du leichten Druck mit der Hand auf deinen Penis aus und fährst in einer Art Melk-Bewegung auf und ab, bis sich das Gewebe warm und durchblutet anfühlt. Unterstützen kannst du das Aufwärmen, indem du z.B. für einige Minuten warmes Wasser über deinen Penis laufen lässt oder ihn mit einem warmen Waschlappen umwickelst.

Gleitgel
Trage etwas Gleitgel auf einen Penis und die Manschette auf. Wichtig ist, dass du ein gutes Gleitgel auf Wasserbasis verwendest und keine fettigen Cremes oder Öle. Fettige Substanzen greifen das Silikon der Manschette an und machen diese spröde, was schließlich zu Rissen führen kann. Gute Erfahrungen habe ich mit diesem Produkt machen können: Gleitgel auf Amazon ansehen.

Pumpvorgang
Jetzt führst du deinen erigierten Penis vorsichtig durch die Manschette in den Zylinder ein, drückst die Penispumpe fest gegen dein Schambein und beginnst langsam zu pumpen. Taste dich langsam heran und pumpe anfangs nie über 5 inHG, um das Gewebe nicht zu überlasten. Ein „Durchgang“ sollte, zumindest anfangs, nie länger als 10-15 Minuten dauern, da sonst die Gefahr besteht, dass Adern platzen oder die Blut- bzw. Nährstoffversorgung des Penisgewebens zu lange unterbrochen wird. Letzteres kann im schlimmsten Fall zu erheblichen Schäden führen, deshalb sollte man immer auf sein Gefühl hören. Ein guter Indikator ist auch die Temperatur des Penis, wird er kalt, so heißt es aufzuhören oder zumindest eine Pause einzulegen.

Genaue Traingsanleitungen findest du hier auf meiner Infoseite Penis-Übungen & Traingspläne oder im eBook zum Penis-Training.

Nach dem Pumptraining

Ich empfehle nach dem Pumpen noch für ein paar Minuten zu Jelqen (siehe Kapitel „manuelles Training“) oder zu Masturbieren (ohne Ejakulation), um den Blutfluss wieder in Gang zu bringen und die Regenerationsphase durch verbesserte eine Nährstoffversorgung optimal einzuleiten.

Stretchen (siehe Kapitel „manuelles Training“) solltest du nach dem Pumptraining nichtmehr, da dies dann oft zu unangenhemen Gefühlen oder sogar zu Schmerzen führt.

Mögliche Resultate

Auffallen wird dir, dass dein Penis direkt größer wird und ein beeindruckendes Bild abgibt. Dieser Zustand hält leider nicht allzu lange an, jedoch ist oft sogar am nächsten Tag noch ein kleiner Pump-Effekt vorhanden. Als Vorbereitung auf den Geschlechtsverkehr oder vor einem Saunabesuch kann man so auf jeden Fall einen ordentlichen Schub Selbstbewusstsein tanken. Um noch länger von diesem Pump-Effekt profitieren zu können, gebe ich dir im Kapitel „Tipps“ noch einige wertvolle Hinweise.

Mittelfristig (Tage-Wochen) erfahren Viele eine Verbesserung der Erektionsqualität. Langfristig (Monate-Jahre) ist auch ein nachhaltiges Wachstum des Penisgewebes möglich. Dabei unterstützt eine Penispumpe vor allem das Dickewachstum. Die Frage „Was bringt eine Penispumpe?“ sollte also hinreicht geklärt sein und ich hoffe ihr konntet einiges an Infos für eure erste Penispumpe Anwendung mitnehmen.

Meine persönlichen Erfolge: Da ich zusätzlich zum Bathmate auch den Phallosan Forte nutze, kann ich der Penispumpe Anwendung nicht den kompletten Ruhm zuschreiben, jedoch konnte ich meinen Penis bisher um 2,3cm verlängern und um einen Zentimeter verdicken und das innerhalb von knapp zwei Jahren. Dabei habe ich jedoch Anfangs aufgrund von falschem Training viel Potenzial verschenkt, 1-2 Zentimeter mehr wären sicher drin gewesen.

Kleiner Tip noch: 1-2 Stunden vor dem Sex drei mal jeweils 5 Minuten bei moderatem Druck pumpen und dazwischen kurz bei leichtem Jelquen pausieren. Der temporäre Vergrößerungseffekt hält bei mir bis zu 5 Stunden – die Damen sind regelmäßig beeindruckt!

Doch was ist wenn es weniger um Penisvergrößerung geht – wobei hilft die Pumpe noch?

Was bringt eine Penispumpe Anwendung? Ich kläre die Frage

Was bringen Penispumpen bei erektiler Dysfunktion, Peniskrümmung oder einem retraktiven Glied?

Wie ich Eingangs bereits erwähnte, kann die Anwendung einer hochwertigen Penispumpe zudem bei diversen Leiden helfen und auch wenn ich mit diesen Themen keine persönlichen Erfahrungen machen durfte – zum Glück – berichte ich euch gerne kurz wie und warum das funktioniert.

Fangen wir mal mit dem Thema erektile Dysfunktion an: Hier hilft die Penispumpe Anwendung einzig und allein auf physischer Ebene, aber dabei leistet sie hervorragende Dienste. Durch das entstehende Vakuum wird Blut in den Penis „gepumpt“, eine Erektion entsteht. Anschließend kann man normal Sex haben. Ich empfehle an dieser Stelle jedoch dringend nach dem Ablegen der Pumpe einen Penisring überzuziehen, da dies den Effekt dramatisch verstärkt und verlängert.

Sollte die erektile Dysfunktion lediglich dadruch begründet sein, dass die Durchblutung der Schwellkörper gestört ist oder die Beckenbodenmuskulatur zu schwach ist, so kann ein effektives Penis-Training mit Penispumpe und manuellen Übungen sogar zu einer Besserung des Zustandes führen.

Was bringen Penispumpen bei einem retraktiven Glied: Bei diesem Krankheitsbild wird der Penis im laufe der Zeit immer kleiner. Induziert oft durch den normlen Alterungsprozess aber auch durch Übergewicht verschwindet der Penis mehr und mehr im subkutanen Gewebe. Bei der Penispumpe Anwendung wird diesem Zug nach Innen das Vakuum entgegengestellt, sodass der Penis praktisch wieder nach aussen gezogen wird. Bei regelmäßiger Anwendung kann man dem „Schrumpfprozess“ also entgegenwirken, mehr noch, es ist sogar möglich das Glied durch Penistraining weiter zu vergrößern.

Was bringt eine Penispumpe bei einer Peniskrümmung: Durch den Zug in gerader Richtung, den das Vakuum der Penispumpe verursacht, wird die Krümmung praktisch nach und nach „ausgedehnt“. Wie gut die Resultate aussehen, ob der Penis lediglich etwas gerader oder sogar komplett gerade wird, hängt von der schwere der Krümmung ab. Auf jeden Fall sollte man dem Training mit Penispumpen eine Chance geben, denn viele haben positive Erfahrungen in diesem Bereich gemacht – das ist es denke ich Wert!

An dieser Stelle möchte ich nochmal anmerken, dass der Phallosan Forte oder der Penimaster Pro, aufgrund der zuglastigeren Anwendung, die über lange Zeiträume aufrecht erhalten wird, effektiver bei der Symptomatik des Retractio Penis sowie der Peniskrümmung helfen sollte. Trotzdem könnten auch hochwertige Penispumpe, wie z.b. der Bathmate Hercules sinnvoll sein und einem das Leben mit derartigen Symptomen stark erleichtern.

Verabschiede Dich endlich von Deinen Problemen:
Kaufe Dir den Phallosan im Original-Shop!

Alle Links zum Thema Potenz & Penisvergrößerung:

Dieses medizinisch-othopädische Extensionsgerät ist besser als eine Vakuumpumpe.



Mehr Infos & Angebot zum Phallosan      zum Phallosan Forte Test
Bei Fragen zu den Pumpen hilft der Support.
Meine Potenz-Tipps für bessere Erektionen.

Testsieger & mein Favorit zur Penisvergrößerung:

Medizinische Penispumpe Erfahrungen und Testberichte. Der Phallosan Forte ist Testsieger.

Mein kostenloses eBook!

Erfolgreiches Penis Training mit meinem eBook.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

  • 4.5/5
  • 756 ratings
756 ratingsX
Hat mir nicht gefallenOKÜberdurchschnittlich!Gut!Sehr gut!
0.1%0.3%0.5%0.3%0.9%