Was ist eine medizinische Penispumpe?

Entgegen der im Allgemeinen vertretenen Meinung, dass eine Penispumpe lediglich ein Produkt zur Befriedigung perverser Neigungen ist, erfüllt sie durchaus wichtige Aufgaben in der Medizin. Damit spreche ich nicht nur von der Aufgabe, den Penis durch Unterdruck zu vergrößern, sondern von einem recht breiten Einsatzspektrum, aus dem die medizinische Penispumpe nicht mehr wegzudenken ist.

Bereits im frühen 20. Jahrhundert gehörte die Handluftpumpe zur Selbstmassage des Penis nach Zabludowsky (Quelle: Wikipedia) zum Repertoire einiger Mediziner, die damit vorrangig Erektionsprobleme der männlichen Bevölkerung zu lindern versuchten – mit Erfolg.

Was ist eine medizinische Penispumpe?

Wobei können medizinische Penispumpen helfen?

Klassisch gehören unter anderem folgende Krankheitsbilder bzw. Symptome zu den behandelbaren Leiden, zu dessen Linderung man eine Penispumpe medizinisch nutzen kann:

  • Erektile Dysfunktion
  • Die Penisverkrümmung (IPP)
  • Erektionsstörungen
  • Retraktiver Penis

Wie hilft die medizinische Penispumpe hier genau? Generell kann man sagen, dass der stark vermehrte Blutfluss in den Penis, der durch den entstehenden Unterdruck erzeugt wird, therapeutisch von größter Bedeutung ist. Außerdem kann die ebenfalls durch das Vakuum erzeugte Streckung in eine Richtung dazu führen, dass einer Krümmung des Gliedes entgegengewirkt wird. Durch die regelmäßige Anwendung medizinischer Penispumpen können zudem die Schwellkörper trainiert werden, was zur Linderung bei Erektionsstörungen führen kann – der Penis wird wieder härter und bleibt länger steif. Selbiger Effekt kann der durch einen retraktiven Penis induzierten sinkenden Penisgröße entgegenwirken.

Birgt die Nutzung für medizinische Zwecke besondere Gefahren?

Beachtet man ein paar einfache Grundregeln, so können etwaige Gefahren minimiert werden. Aufgrund der durch den Unterdruck hervorgerufenen Stauung, verläuft die Durchblutung des Penis nicht mehr innerhalb normaler Parameter. Das ist kurzfristig kein Problem und trägt prinzipiell sogar zur gewünschten Wirkung bei – das heißt aber auch ganz klar: Nutze medizinische Penispumpen nie länger als in der Packungsbeilage angegeben. Zudem solltest du dich an die regelmäßige Nutzung herantasten und die Nutzungsdauer nur nach und nach erhöhen.

Wenn du an einer ernsthaften Erkrankung leidest, die mit Schmerzen oder Überempfindlichkeiten verbunden ist, so empfehle ich dir vor der Verwendung den Hersteller oder einen Mediziner zu konsultieren.

Noch besser ist es, wenn du anstatt einer klassischen medizinischen Vakuumpumpe auf ein orthopädisches Extensionsgerät setzt. Dazu im Folgenden mehr.

Persönliche Erfahrungen mit medizinischen Vakuumpumpen

Da ich selbst – Gott sei Dank – noch nie von medizinisch relevanten Problemen in Bezug auf meinen Penis betroffen war, kann ich keine direkten persönlichen Erfahrungen zum Thema beisteuern.

Da ich allerdings seit langem in Foren aktiv bin sowie Material zum Thema Penis-/Potenz-Training verschlinge und hier auch selbst sehr aktiv bin – siehe z.B. Phallosan Forte Test oder Bathmate Test – habe ich so einiges an Informationen zu medizinisch genutzen Penispumpen aufgeschnappt.

Generell entstand dabei der Eindruck, dass Erfolge nicht immer aber oft eintreten. So ist die akute Hilfe bei erektiler Dysfunktion in Verbindung mit einem Penisring zur Blutstauung zwar kurzfristig Zielführend, bringt aber keine langfristige Besserung – man ist und bleibt auf die Anwendung der medizinischen Vakuumpumpe angewiesen.

Auch aufgefallen ist mir, dass die besten Erfolge bei der Behandlung aller Krankheitssymptome nicht mit einer klassischen medizinischen Pumpe erzielt werden, sondern mit dem Phallosan Forte – dieser nutzt zwar ebenfalls ein Unterdruck-System, ist jedoch im klassischen Sinne ein Expander bzw. Stretch-Gurt.

Die bessere Alternative zur medizinisch genutzten Pumpe

Wie bereits angesprochen, werden in aller Regel – so meine Erfahrung und mein Eindruck – die besten Effekte mit dem Phallosan Forte erzielt. Dieses orthopädische Extensionsgerät hat in Deutschland eine Apothekenzulassung und wird von einigen Ärzten durchaus empfohlen, so der Hersteller.

Ich persönlich verwende dieses Produkt ebenfalls seid fast 2 Jahren. Mein einziges Ziel dabei ist jedoch eine Vergrößerung meines Gliedes, wobei ich hier auch schon beachtliche Erfolge erzielen konnte.

Besonders gefällt mir bei diesem medizinischen Produkt, dass die Anwendung super einfach ist und dass man keine aufwändigen Trainingsprogramme absolvieren muss, wie es bei einer Pumpe der Fall ist. Zudem lässt sich der Extender besser in den Alltag integrieren.

Ich empfehle jedem, der mit einer der angesprochenen Symptomatiken zu tun hat mal einen Blick auf die Seite des Herstellers zu werfen. Dort gibt es ausführliche Informationen und sogar Videos zum Produkt – zur Hersteller-Website geht es hier: Zur Website.

Besser als eine medizinische Penispumpe: Der Phallosan.

Dieses othopädische Extensionsgerät ist besser als eine medizinische Vakuumpumpe.

Bei Fragen zu den Pumpen hilft der Support.
Meine Potenz-Tipps für bessere Erektionen.

Testsieger & mein Favorit zur Penisvergrößerung:

Medizinische Penispumpe Erfahrungen und Testberichte. Der Phallosan Forte ist Testsieger.

Mein kostenloses eBook!

Erfolgreiches Penis Training mit meinem eBook.